©Hochschule Niederrhein
©Hochschule Niederrhein

Hochschule Niederrhein

Großstadt am Niederrhein

Der Bachelor- oder Masterstudiengang Cyber Security Management wird am Standort Mönchengladbach der Hochschule Niederrhein angeboten. Die mit 270.000-Einwohnern größte Stadt zwischen Rhein und Maas bietet eine hervorragende Verkehrsinfrastruktur mit Flughafen, zwei Hauptbahnhöfen sowie S-Bahn-Anschlüssen nach Düsseldorf und Köln. Mit seinen Parks und Wäldern wird Mönchengladbach auch als “Großstadt im Grünen” bezeichnet. In der Sportstadt, die weit mehr als die Borussia zu bieten hat, ist immer was los. Der Campus ist zentral in der Mitte zwischen Gladbach und Rheydt gelegen. Von hier aus erreicht man die wichtigsten Locations der Stadt in wenigen Minuten.

©Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
©Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
©Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
©Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
©Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Grantham-Allee 20, 53757 Sankt Augustin

+49 2241 865 0

Auf Google Maps anzeigen

Mittendrin in der Region Köln/Bonn

Gut vernetzt und mitten in einem Ballungsraum gelegen: Die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg bietet den Studiengang “Cyber Security & Privacy” an ihrem Standort in Sankt Augustin bei Bonn an. Dort sind wichtige Kooperationspartner auf dem Gebiet der Cybersicherheit ansässig. Die 55.000-Einwohner-Stadt Sankt Augustin ist mit mehreren Autobahnanschlüssen, einer Stadtbahnlinie und einer guten Anbindung an den Regionalverkehr der Bahn verkehrsgünstig gelegen. Durch den nahe gelegenen ICE-Haltepunkt Siegburg/Bonn sind auch Köln und Frankfurt schnell erreichbar. In Sankt Augustin studiert der Großteil der rund 9500 Studierenden der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg. Der Campus ist modern ausgestattet und zeichnet sich durch familiäre Atmosphäre und kurze Wege aus. Er befindet sich am Rande des Stadtzentrums und grenzt an ein Naherholungsgebiet. In unmittelbarer Nachbarschaft befinden sich Wohnhäuser für Studierende.

Du benötigst Fachberatung?
Die richtigen Ansprechperson findest du hier.
Ansprechperson
Hochschule Niederrhein
Britta Benning