B. Sc. Cyber Security & Privacy

Starte deine Zukunft in der IT-Sicherheit.
#cybersecurityandprivacy

Im Überblick

Studienlänge

6 Semester

Studienbeginn

Wintersemester

Abschluss

Bachelor

Studienort

Sankt Augustin

Inhalte des Studiums

  • Cybersicherheit und Schutz privater Daten
    Gewichtung: 5 von 5
  • Vernetzte Rechnersysteme
    Gewichtung: 5 von 5
  • Programmierung und Systementwicklung
    Gewichtung: 4 von 5
  • Mathematik und theoretische Informatik
    Gewichtung: 3 von 5
  • Wissenschaftliches Arbeiten
    Gewichtung: 5 von 5
  • Praxisbezug
    Gewichtung: 5 von 5

Das erwartet dich im Studium

Für eine erfolgreiche und verantwortungsvolle Digitalisierung brauchen wir Lösungen und Experten für Cyber Security & Privacy. Du möchtest Verantwortung übernehmen?

Der Studiengang vermittelt ein solides Wissen zu Grundlagen der Informatik und bietet ein breitgefächertes Angebot an Fachthemen der Cyber Security & Privacy.

Wichtig für diesen Studiengang sind analytisches Denkvermögen, Neugier und Kreativität: Diese Fähigkeiten weiterzuentwickeln und anhand von Fachexpertise und Beispielen aus Theorie und Praxis zu vertiefen, ist eines der wichtigen Lernziele dieses Studiums.

Zukunftsperspektiven

In Unternehmen und Behörden besteht aktuell eine starke Nachfrage nach akademisch ausgebildeten Fachleuten in der Cyber Security & Privacy.

Absolventinnen und Absolventen können z.B. in der Sachbearbeitung zu einem Themengebiet der „Cyber Security & Privacy“ in Behörden wie z.B. dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) oder beim Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI) tätig werden. Sie können aber auch als IT-Sicherheitsbeauftragte in Unternehmen mit kritischen Sicherheitsstrukturen arbeiten. Weitere mögliche Berufsfelder sind Penetration Testing, IT-Sicherheitsanalyse bei Unternehmen, Behörden (z.B. auch forensische Analysen bei Polizeibehörden)  oder Datenschutzbeauftragte.

Auch Berufsfelder der klassischen Informatik stehen den Absolventinnen und Absolventen offen, z.B. IT-Beratung, Softwareentwicklung und IT-Systemdesign.

Wer sich im akademischen Umfeld weiter entwickeln möchte, kann einen konsekutiven Masterstudiengang Cyber Security & Privacy anschließen (derzeit in Planung), mit dem hauseigenen Graduierteninstitut seine Promotion planen oder eine Position als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/-in anstreben.

1/9 Das sagen unsere Partner

Prof. Dr. Michael Waidner Leiter des Fraunhofer-Instituts für Sichere Informationstechnologie und Direktor des Nationalen Forschungszentrums für angewandte Cybersicherheit ATHENE
„Aktuelle Analysen und Rückmeldungen aus der Industrie zeigen, dass es an gutem Cybersecurity-Personal fehlt. Wir begrüßen deshalb die geplante Einrichtung des Studiengangs ‚Cyber Security & Privacy‘, der dazu beitragen wird, den wachsenden Bedarf in Deutschland in diesem Bereich mittel- und langfristig zu befriedigen. Die hohe Kompetenz der Hochschule im Themenfeld Informationssicherheit ist dabei ein wichtiger Garant für gut qualifizierte Absolvent*innen, die in der Lage sein werden, die anspruchsvollen Aufgaben in Industrie und öffentlicher Verwaltung zu lösen.“
Dr. Hubertus Hille Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg
„Cyber Security ist eine der großen Herausforderungen, denen unzählige Unternehmen gegenüber stehen. Qualifiziertes Personal ist rar, das diese Fragestellungen systematisch anpacken und lösen könnte. Das Cyber Security Cluster Bonn hat sich der Aufgabe verschrieben, das Herz der Cyber Sicherheit in Deutschland oder gar Europa zu werden. Es ist eine wunderbare Nachricht, dass sich die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und die Hochschule Niederrhein nun zusammen getan haben und Studiengänge aufsetzen, die einen wichtigen Beitrag zum Fachkräftenachwuchs leisten.“
Prof. Ulrich Kelber Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
„Entscheidende Themen in unserer zunehmend digitalisierten Welt sind der Schutz und die Sicherheit von Daten, IT-Infrastrukturen und digitalen Prozessen. Der neue Bachelorstudiengang „Cyber Security und Privacy“ setzt hier an und kann einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, mehr dringend benötigte Expertinnen und Experten in Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung zu bringen, die neben fundierten Informatikkenntnissen auch über ein Verständnis von Datenschutz, IT-Sicherheit sowie IT-Recht verfügen und diese Themen von vornherein mitdenken.“
Dirk Backofen Vorstandsvorsitzender des Cyber Security Cluster Bonn e.V.
„Digitalisierung ohne Cyber Security – das geht nicht! Wir müssen die Errungenschaften der Digitalisierung und unsere Assets gegen die Angriffe von Hackern schützen! Dazu brauchen wir die ‘Armee der Guten‘, die alle Kräfte und alles Cyber-Security Wissen bündelt und so die Armee der Hacker in die Schranken weist. Und diese ‘Armee der Guten‘ braucht ständig neuen Input basierend auf den modernsten wissenschaftlichen Erkenntnissen und sie braucht kreativen Nachwuchs. Daher begrüße ich es außerordentlich, dass mit dem Cyber Campus NRW genau die Symbiose aus wissenschaftlichen Einrichtungen entsteht, die helfen wird, dass wir in NRW möglichst viele junge Experten zum Thema Cyber-Security ausbilden werden, die dann über den Transfer ihres Wissens in die Wirtschaft einen entscheidenden Beitrag zur einem DIGITAL.SICHER. NRW leisten werden.“
Detlef Kraus SRC Security Research & Consulting GmbH
„Als IT Sicherheitsunternehmen aus Bonn mit einer vom Bundesamt für Sicherheit und anderen internationalen Organisationen anerkannten Prüfstelle begrüßt die SRC die Einrichtung des Studiengangs Cyber Security & Privacy der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg. Nicht nur die durch die Covid 19 gesteigerte Nutzung digitaler Techniken und Systeme haben deutlich gemacht, dass Sicherheit und Vertraulichkeit mehr als berechtigte Anforderungen an diese digitale Welt darstellen. SRC freut sich bereits jetzt über Bewerbungen von erfahrungsgemäß sehr gut ausgebildeten Studierenden der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.“
Detlef Kraus SRC Security Research & Consulting Gmbh
„Als IT Sicherheitsunternehmen aus Bonn mit einer vom Bundesamt für Sicherheit und anderen internationalen Organisationen anerkannten Prüfstelle begrüßt die SRC die Einrichtung des Studiengangs Cyber Security & Privacy der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg. Nicht nur die durch die Covid 19 gesteigerte Nutzung digitaler Techniken und Systeme haben deutlich gemacht, dass Sicherheit und Vertraulichkeit mehr als berechtigte Anforderungen an diese digitale Welt darstellen. SRC freut sich bereits jetzt über Bewerbungen von erfahrungsgemäß sehr gut ausgebildeten Studierenden der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.“
Hans-Dieter Husfeldt Polizei Bonn Polizeidirektor, Stabsleitung Strategie & Controlling
„Kriminelle Aktivitäten verlagern sich zunehmend in den digitalen Raum. Das Internet ist dabei zentrale Plattform für die Planung und Durchführung von Straftaten. In diesem Kontext kommt der Cybersicherheit natürlich eine herausragende Bedeutung zu. Für die Polizei ist es von strategischer Bedeutung, neben eigenen intensiven Aktivtäten, auch Sicherheitsallianzen mit anderen Behörden, der Wirtschaft und Hochschulen zu schließen. Der Mehrwert solcher Netzwerke liegt insbesondere darin, unterschiedliche Erfahrungen und Kompetenzen zusammen zu tragen, sie zu bündeln und im Weiteren für alle nutzbar zu machen. Vor diesem Hintergrund hat meine Behörde jüngst auch einen „Letter of Intent“ mit der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg unterzeichnet. Wir versprechen uns davon, enger zusammen zu rücken und so Praxis und Theorie noch besser zu verzahnen. Mit dem als Kooperationsmodell gestalteten Studiengang „Cyber Security & Privacy“ wird ein neues und spannendes Feld eröffnet. Ich bin sehr gespannt. Es kann aus meiner Sicht dazu beitragen, die Region als national und international bedeutsamen Cyber-Standort noch interessanter zu machen und weiter zu stärken.“
Thomas Tschersich Telekom AG Chief Security Officer Deutsche Telekom AG, Geschäftsführer und CTO bei Deutsche Telekom Security GmbH
„Die Digitalisierung zeigt sich heutzutage sehr widersprüchlich. Auf der einen Seite bedeutet die digitale Transformation für uns alle große Chancen – im Beruflichen und im Privaten. Andererseits steigen parallel dazu neue Risiken und Gefahren. Die Herausforderung unserer Branche besteht also vor allem darin, sich diesem Paradoxon entgegenzustellen. Wir müssen Sicherheitsprobleme lösen, mit denen sich plötzlich die ganze Welt konfrontiert sieht. Und dafür brauchen wir entschlossene Security-Experten. Wir brauchen Menschen, die sich trauen neue Wege zu denken und zu gehen. Wir brauchen Talente mit unterschiedlichen Hintergründen, die kreativ und innovativ arbeiten wollen. Und als Basis brauchen wir dafür eine fundierte und moderne Ausbildung. Denn die Zusammenhänge zwischen Mensch und Technologie sind komplex. Und Wissen allein reicht für Security nicht aus. Umso mehr freue ich mich über die wachsenden Ausbildungsmöglichkeiten in der Cyber Security – so auch den Start des neuen Studiengangs „Cyber Security & Privacy“ an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.“
Prof. Dr.-Ing. Christof Paar Gründungsdirektor des Max-Planck-Instituts für Sicherheit und Privatsphäre
„Cybersicherheit und der Schutz der Privatsphäre haben sich inzwischen zu einer zentralen gesellschaftlichen Fragestellung entwickelt. Es zeichnet sich schon seit einigen Jahren ab, dass hierfür spezialisierte Studiengänge notwendig sind, bei denen Studierende schon ab dem ersten Semester in die komplexen Themen der modernen Cybersicherheit eingeführt werden. Ich begrüße es ausgesprochen, dass die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg den konsequenten Schritt eines innovativen Bachelor-Studiengangs in Cyber Securiy & Privacy geht. Durch meine 25jährige Tätigkeit in diesem Bereich bin ich mir sicher, dass Absolventen glänzende Zukunftsaussichten bei Unternehmen, Behörden und in der Forschung haben werden.“
©Hochschule Niederrhein
1/4 Darum Cyber Campus NRW
Unsere Absolventinnen und Absolventen sind solide ausgebildete Informatiker in einem gesuchten Spezialgebiet.
©Hochschule Niederrhein
2/4 Darum Cyber Campus NRW
Weil sich das Thema rasant weiterentwickelt, passen wir unsere Lehrinhalte häufig an aktuelle Entwicklungen an.
©Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
3/4 Darum Cyber Campus NRW
Als Hochschulen für angewandte Wissenschaften legen wir viel Wert auf Praxisnähe: Unsere Studierenden arbeiten viel in kleinen Gruppen an Projekten und wenden ihr Fachwissen für 12 Wochen in einer Firma an.
©Hochschule Niederrhein
4/4 Darum Cyber Campus NRW
Wir sind gut vernetzt mit Unternehmen, Behörden und Forschungseinrichtungen in der Region. So lernen unsere Studierenden nicht nur von uns, sondern profitieren auch von unseren Partnern.

Du weißt genau, was du willst?

Einschreibefrist für den B. Sc. Cyber Security & Privacy ist für das WiSe 2021/2022 vom 01. Juni 2020 bis 30. September 2021.

Zur Einschreibung

Du benötigst Fachberatung?
Die richtigen Ansprechperson findest du hier.
Ansprechperson
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Prof. Dr. Kerstin Lemke-Rust